31. Januar 2017

Kerstin Gier: Saphirblau

am Dienstag, Januar 31, 2017

Saphirblau
Kerstin Gier

Arena Verlag,
400 Seiten



Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt.

Meinung

Saphirblau ist der zweite Teil der Zeitreise-Reihe. Die Geschichte rund um Gwendolyn und die Zeitreisen hat mich vom ersten Band an gefangen genommen, daher kaum verwunderlich, dass ich Band 2 so schnell wie möglich lesen wollte und es dann auch verschlungen habe. Hier und da holpert es zwar, aber Giers Erzählstil ist erfrischend und angenehm. Die Geschichte der beiden ist sehr spannend zu lesen, die Charaktere wirken greifbar. Auch wenn Gideon hier und da eher unnahbar und auch ein wenig unsympathisch herüber kommt. Die anderen Charaktere hingegen sind sehr greifbar und auch sympathisch, bzw. ansprechend. Der Cliffhanger am Ende macht auf jeden Fall sofort neugierig auf den dritten Band der Reihe. Ein insgesamt tolles Buch mit kleinen Schwächen. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Die Bücherdiebin Template by Ipietoon Blogger Template | Gift Idea